Ein System zu Quitters Day


Januar 15, 2024

GetBeyondShape Wertung:

91% GESAMT
94%
Einfluss
77%
Einrichtung
99%
Aufwand

Du kennst bestimmt das Phänomen in der ersten Januar Woche eines neuen Jahres!

Die Fitness Studios sind voll. 

Die Gemüseabteilung in den Supermärkten ist leer gekauft.

Das Regal zu Hause mit den guten Drinks ist fest verschlossen. 

Was wirklich spannend ist, das Phänomen hat tatsächlich einen Namen. Quitters day. Am 12. Januar werfen die meisten Menschen ihre guten Vorsätze bereits über Board und alles ist wie immer. 

Ich habe nie wirklich verstanden, warum man nur im Jahreswechsel an sich arbeiten darf und warum es gleich immer die großen Änderungen sein müssen. 

Was wäre, wenn man das Quitters Day Phänomen ganz einfach umgehen kann?

Das ist die heutige Fragestellung von Performance Monday. 

Let's go!


DAS GRUNDPRINZIP

Es gibt etliche Bücher zum Thema persönliche Entwicklung oder Wachstum. Heute geht es mir vor allem, um das WIE. Wenn du ein paar Buchempfehlungen suchst gerne kommentieren.


DIE VORTEILE FÜR DICH

  1. Klarheit über die Ziele
  2. Umsetzungsfokus
  3. Stetige Weiterentwicklung


DIE LÖSUNG

Schritt 1 - Zielklarheit

Im besten Fall hast du diese schon. Sonst hilft es die Ausgabe vom 1.1.2024 noch einmal zu lesen (Link).

Ein Vision Board ist auch eine gute Übung, die ich selber immer wieder mache und meinen Kunden empfehle. 


Schritt 2 - Runterbrechen auf tägliche Routinen

Wenn du deine Zielklarheit hast, macht es aus meiner Sicht Sinn diese auf tägliche Routinen runter zu brechen. Ich nutze für die Dokumentation ein Trello Board (Link). Die Nutzung ist bis zu 10 Boards lang gratis. Die Frage hier ist, was möchte ich jeden Tag umsetzen damit ich nach einer gewissen Zeit X an mein Ziel Y komme? Willst du bspw. eine gewissen Umsatz machen dieses Jahr, willst du täglich 10 potentielle Kunden anrufen und mit ihnen prüfen, ob dein Angebot passt. 

Wenn ich das erreicht habe und an meinem Ziel gearbeitet habe, notiere ich das in Trello. Nach einer gewissen Zeit sieht das dann so aus: 

In dem Fall ist es also eine neue Routine. Sales Calls wäre die tägliche Routine und 7 würde bedeuten, dass ich das Ziel an 7 Tagen seit Start der neuen Routine erreicht habe. Andere Routinen haben vielleicht deutlich höhere Werte. 

So erkennt man schnell, wo man noch Lücken in der Umsetzung hat und kann diese systematisch schließen.


Schritt 3 - Kleine Schritte

Du kennst bestimmt das Buch "Die 1%- Methode"  von James Clear (Link). Jeden Tag ein bisschen besser in meiner Interpretation bedeutet, wenn ich etwas neues sehe, was mir helfen kann meine Ziele zu erreichen, baue ich eine Routine dafür auf. Das kann am 1.1. sein oder egal wann im Jahr. So bleibt man in einer Situation der Veränderung und kann stetig an sich arbeiten.   

GETBEYONDSHAPE WERTUNG (91%)

In jeder Ausgabe von "Performance Monday" bewerte ich das vorgestellte System, den Hack oder das Produkt anhand von drei Dimensionen: Einfluss, Einrichtung und Aufwand. Eine hohe Zahl spricht für ein besonders wertiges System für dich.

Im Gegensatz zu einer typischen Produktbewertung konzentriere ich mich auf Faktoren, die das persönliche Wachstum beeinflussen.

EINFLUSS (94%)

Seine Ziele wirklich zu erreichen erfordert aus meiner Sicht kleine Schritte in die richtige Richtung. So runtergebrochen, dass man sie jeden Tag erreichen kann und die kleinen Schritte am Ende auf ein großes uns wichtiges Ziel einzahlen. 

EINRICHTUNG (77%)

Zielklarheit und zum Beispiel ein Vision Board sind etwas Arbeit. Dann noch das Trello Board erstellen und die Ziele runterbrechen dauert ein paar Stunden und erfordert regelmäßige Updates. 

AUFWAND (99%)

Das Tracking dauert etwa 5 Minuten pro Tag. 

FAZIT

Ich nutze gerne Dinge oder Systeme, die mich gesünder und wohlhabender machen oder mir mehr Freizeit ermöglichen.

🔶 Wie trackst du deine Ziele und Routinen?

Viel Spaß und maximale Performance!

Dein Alex

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner